Willkommen bei UR Qigong

UR Qi Gong

ist ein Wortspiel mit den Initialen meines Namens. UR steht außerdem für das echte, tief in der Tradition verwurzelte Qi Gong.

Mit dem UR-Knall beginnt die Welt, unseren UR-sprung finden wir in den Familien- und Freundeszusammenhängen. UR-formen sehen wir in Steinen, der Natur, in Blättern, in Höhlenmalereien und in antiken Städten.

Die UR-kraft spüren wir als Stehaufmännchen in uns und können lernen, diese Energie mit Qi Gong zu leiten und zu pflegen. Durch Qi Gong können wir einen geheimnisvollen Kosmos entdecken.

Aus dem UR-grund tauchen geheimnisvolle Dinge auf wie das UR-alte Seidenbild aus dem Mawangdui-Grab (168 v. Chr.). Es ist das erste Zeugnis von Qi Gong Übungen und stammt aus dem Jahr 168 v.Chr. Sein Titel  ist Daoyintu , ungefähr bedeutet das: Übungen zum Leiten und Führen von Qi. Es zeigt in schönen, harmonischen Farben 44 Körperhaltungen, diese sind ein UR-sprüngliches Zeugnis langjähriger Übungstradition. Kranich, Bäume, Wolken, Sonne, Mond alles Elemente, die auch in heutigen Übungen eine wichtige Rolle spielen, sind hier bereits erkennbar.

Seidenbild aus dem Mawangdui-Grab (168 v. Chr.)

Mit UR Qi Gong  möchte ich an diese Traditionen anknüpfen. Wir lernen von den Bäumen die Verwurzelung, von den Vögeln die Leichtigkeit. Ich möchte meinen Schülerinnen und Schülern eine lebendige, frohe Wegbegleitung sein. Ganz getreu meinen ländlichen W-UR-zeln. Jeder soll leicht und schnell erkennen können, welche Bereicherung Qi Gong ist.

Das ist mein Qi Gong Weg.

UR bezeichnet das Erste, Einfache, Originale. Mein bayrischer UR-grund wurde genährt von Karl Valentin und so schließe mit einem Zitat von ihm:

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“

Fangen wir an zu üben!

Qigong

Was ist Qigong?

Qi Gong (ausgesprochen: Tschi Gung) ist mittlerweile im Westen angekommen, in Parks, am Meer, in der Natur begegne ich in den letzten Jahren immer mehr Gleichgesinnten. Es gibt viele Angebote, eine große Vielfalt und das Interesse und die Freude am Qi Gong ist unverkennbar.

Als Qi wird eine feine Energie, die im Kosmos vorhanden ist und alles Lebendige, die Natur, die Menschen, Mikro- und Makrokosmos durchdringt, bezeichnet. In jedem von ist individuelles Qi vorhanden und wird uns von den Eltern als Ursprungsqi bei unserer Zeugung mitgegeben. Unsere Aufgabe wäre es, vorsichtig damit umzugehen und das Qi zu pflegen, es am Fließen zu halten und durch konsequente Lebensführung zu verstärken, um ein hohes Alter in Gesundheit zu erreichen und zu genießen. Qi und seine Bewegungen bestimmen das Leben und die Lebensqualität.

Was ist Qi?

Jeder von uns hat schon einmal Qi gespürt, beim Gähnen läuft uns eine Gänsehaut, bei Berührungen werden wir ganzheitlich berührt und spüren sie im ganzen Körper, wenn wir frieren, reiben wir uns die Nierengegend automatisch.

Als Gong wird die Arbeit, der bewusste Umgang mit dem Qi bezeichnet. Das sind dann die fließenden, ruhigen  Bewegungen, die mehrere tausend Jahre alt sein können und die uns in ihrer Anmut so bezaubern. Mönche haben sie aus meditativer Praxis heraus weiterentwickelt und gepflegt, sie dienten auch zur Ertüchtigung für Körper und Geist als Vorbereitung für die Kampfsportarten.

Was ist TCM und was hat Qigong damit zu tun?

Qi Gong ist eine der  5 Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)  neben Kräuterheilkunde, Akupunktur, Tuina und  Ernährung und blickt auf eine jahrtausend Jahre alte Tradition zurück, ein großer Wissensschatz. Es wird behandelt nach dem Motto: „Die Weisen heilen, was noch nicht krank ist.“

Wer kann Qigong machen?

Alle.

In jedem Alter und beinahe in jedem Gesundheitszustand  ist Qi Gong erlernbar, denn es gibt Übungen im Liegen / Sitzen / Stehen / Gehen. Ein großer, wertvoller Reichtum, den man nach und nach erfahren kann. Schon mit einfachen Übungen erzielt man gute Erfolge, es ist ein lohnenswerter Weg und  macht Freude und Spaß, es sorgt für Wohlbefinden.Bewegung kombiniert mit Atem erhält Körper und Geist gesund. Die Übungen reinigen, kräftigen und schenken uns Entspannung und innere Ruhe. Jeder kann es sofort für sich spüren und für sich in die Alltagsroutine einbauen. Und das Beste: Selbst wenn man schon lange übt, entdeckt man in der gleichen Übung immer wieder neue Schätze und Überraschungen.

Kurse | Workshops | Reisen

Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.

Laotse

Natürlich gibt es für die folgenden möglichen Auswirkungen keine Garantie. Aber bei sorgfältigem Erlernen und regelmäßiger Übungspraxis…

kann sich ein großes Wohlbefinden einstellen

sich ein besseres Körpergefühl entwickeln

sich die körperliche Selbstwahrnehmung ändern

Schmerzen und Stress lassen nach

die innere Ruhe trägt uns mehr und mehr

das Immunsystem wird gestärkt

die Selbstheilungskräfte angeregt

Beweglichkeit und Gelenkigkeit werden verbessert

der Gleichgewichtssinn wird gestärkt

Fehlstellungen, Muskelverspannungen werden positiv beeinflusst

wir erfahren bis ins hohe Alter hinein eine große Lebensfreude und lernen uns selbst besser kennen

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Vielleicht macht die Aufzählung ja Mut  einfach zu beginnen. Geduld, Vertrauen in die traditionellen Übungen, eine Gruppe, ein Wochenende, eine Reise und anschließend ein wenig Disziplin, dann kann jede und jeder diesen Qigong Weg beschreiten und für sich die Liste erweitern.

Mein Angebot

Laufende Qi Gong Kurse, Wochenenden, Reisen an schöne Orte, Meditationsabende

[rl_gallery id=“321″]

Themen und Übungen sind: 18-teilige Form der Harmonie, Kranich Qi Gong, Qi Gong nach den fünf Elementen, Fan Huan Gong, Guo Lin Qi Gong (besonders für chronisch Erkrankte und Tumorpatienten), Meridiandehnungen, viele kleine wirksame Übungen, Organ-stärkendes Gehen, Stilles Qigong…

Wie gut das regelmäßige Üben von Qi Gong für das eigene Befinden ist, kenne ich aus eigener Erfahrung. Es ist mir ein echtes, großes Anliegen die Übungen von Herz zu Herz weiterzugeben. Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer soll sich aus dem bunten Baukasten Qi Gong, diejenigen Übungen auswählen können, die zu ihr / ihm und der jeweiligen Lebenssituation passt.

Selber mit Freude zuhause üben, das ist was zählt. So geht man auf dem eigenen, persönlichen Qi Gong Weg mal mehr, mal weniger suchend. Sonnen- und Schattenseiten, Geduld und Ungeduld, Wissbegierde, Kraft und Schwäche,Disziplin und Faulheit, Sanftmut und Disziplin alles wechselt sich ab. Es entsteht ein gutes Körperempfinden und daraus Gesundheit, innerer Frieden oder einfach nur das innere Lächeln …

Meine Kurse sind so gestaltet, dass die TeilnehmerInnen Übungen und die FREUDE daran „mit nach Hause“ nehmen können als eigene, kleine Hausapotheke, immer und überall einsatzbereit  – ein zuverlässiger, ständiger Wegbegleiter…

Über mich

Kurzbiografie

Januar 2020 Abschluss: 11. Ausbildung LehrerIn für Guolin Qi Gong bei Wang Li in Mechernich / NRW

Mai 2018: Abschluss der Ausbildung zur Qigong-Lehrerin der Deutschen Qigong-Gesellschaft e.V.

2016: Abschluss der Ausbildung zur Qigong-Kursleiterin der Deutschen Qigong-Gesellschaft e. V.

August 2016: Fan Teng Gong bei Elisa Adam

Seit Januar 2016: Kurs in Berlin Buch

Seit 2013: Kranich Qigong bei Rainer Jakisch im Tai Chi Forum Berlin

Seit 2006: Meditation und kleiner Kreislauf bei Meister Zhi Chang Li

Seit 1999: Shibashi 18teilige Form der Harmonie

Texte und Arbeiten

Beitrag zum Mutmachbuch, Schön , erscheint 2019 / 2020

Tiandiren Journal 2018

Abschlussarbeit Qi Gong Kursleiter 2016 / Leben in wachsenden Ringen. Persönliche Erfahrungen mit Qi Gong vor und während meiner Krebserkrankung.

Abschlussarbeit Qigong-Ausbildung Lehrerin 2018:
EINFACH GEHEN der Mythos oder die Wahrheit über das Gehen im Qi Gong oder warum es besser ist, zehntausend Meilen zu gehen als zehntausend Bücher zu lesen … 读万卷书 不如行万里路 行万里路不如阅览世人无数

meine Lehrer und Vorbilder

Rainer Jakisch

Walter Gutheinz 

Birgit Halberstadt

Wang Li

Mitgliedschaften und Zertifikate

DEUTSCHE QI GONG GESELLSCHAFT e.V. , Landessportbund Berlin

Repertoire

Schöne  Basisübungen, die die Prinzipien von Steigen / Sinken / Öffnen / Schließen verbinden mit schönen Bildern und einen ersten Einblick in das Hintergrundwissen vermitteln können

Die Dreifache Gestalt / Yuan Ming Gong – Der Ursprung des Lichts / Der schwimmende Drache – herausgenommene Übung aus dem Hui Chun Gong / die Atemblume / die Fünf-Elemente-Form / Fünf Dantian-Übungen / Meridiandehnungen

Viele der Übungen sind einfach, lassen sich in den Alltag einfügen und helfen uns, den Tag leichter zu meistern. Sie offenbaren ihre Tiefe in der steten Übung und sind auch als in die Jahre gekommene Begleiter herzlich willkommen.

Komplexere Übungsformen, die ein wenig mehr Zeit zum Erlernen benötigen und die ich unterrichte

Guo Lin Qi Gong (erlernt bei Wang Li, Mechernich, Lehrerbefugnis), Shi Ba Shi / die 18teilige Form der Harmonie, Kranich Qi Gong (erlernt bei Rainer Jakisch), Ba Fan Huan Gong (nach Prof. Cong Yongchun, erlernt bei Walter Gutheinz und Rainer Jakisch in der Lehrerausbildung), Die Acht Brokate (erlernt bei Faye Yip) / Elemente aus den zehn Meditationen auf dem Berg Wu Dang ( Rainer Jakisch, Dr. Zusana Sebkov-Thaller)

Stille Übungsformen / Innere Alchemie

der kleine Kreislauf / die 6-heilenden Laute / Meditationen / Atemmeditation (nach Meister Zhi Chang Li)

Das Stille Qigong betont die Atemregulierung, das Eintreten in einen tiefen, inneren Zustand, die Bewahrung des Geistes, das Lösen von den sechs Wurzeln (Auge, Nase, Ohr, Mund, Körper, Geist) und das Öffnen des Herzens.

Qi Gong öffnet Dein Herz für Dich und die Welt.

Komplexere Übungsformen, die ich gerade für mich übe, vertiefe, verinnerliche…hier geht mein Weg weiter

Daoyin Yangshen Gong (nach Prof. Guande Zhang), Das Spiel der Fünf Tiere (nach Prof. Jiao Guorui ), Fan Teng Gong (Anfänge bei Elisa Adam)

Informationen zu den einzelnen Übungen sind zu finden u.a. bei der Deutschen Qigong Gesellschaft e.V. und https://www.qigong-yangsheng.de/uebungsmethoden-qigong.html